Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe September 2020:

Lohnzuschläge beim Kurzarbeitergeld

Berechnung des Kurzarbeitergeldes

Die Höhe des Kurzarbeitergeldes errechnet sich aus der Differenz des im jeweiligen Lohnabrechnungszeitraum im Normalfall anfallenden Bruttoarbeitsentgelts (Soll-Entgelt) und dem infolge der Kurzarbeit tatsächlich erzielten Arbeitsentgelt (Ist-Entgelt).

Lohnzuschläge als Teil des Soll-Entgelts

Lohnzuschläge für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit zählen zum Soll-Entgelt des Arbeitnehmers hinzu und erhöhen somit das Kurzarbeitergeld. Für die Berechnung sind die bei Vollarbeit normalerweise anfallenden Zuschläge zu ermitteln. Sofern die Höhe der Zulagen oder Zuschläge nicht ermittelt werden kann, ist auf den vorangegangenen Abrechnungszeitraum abzustellen.

Steuerliche Bewertung

Zuschläge für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit sind steuerfrei, wenn sie die gesetzlichen Höchstprozentsätze nicht überschreiten. Nach § 3b Einkommensteuergesetz (EStG) gelten u. a. folgende Höchstsätze: 25 % für Nachtarbeit, 50 % für Sonntagsarbeit sowie 125 % für Arbeiten an gesetzlichen Feiertagen. Bei der Berechnung ist ein maximaler Grundlohn von € 50,00 je Stunde zu berücksichtigen.

Sozialversicherung

Im Unterschied zum Steuerrecht sind Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge nur sozialversicherungsfrei, soweit der Grundlohn € 25,00 je Stunde nicht übersteigt. Daher können sich auch bei Bezug von Kurzarbeitergeld sozialversicherungspflichtige Bezüge trotz gegebener Steuerfreiheit ergeben.

Stand: 27. August 2020

Bild: alexmat46 - stock.adobe.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Steuermindereinnahme Sachbezug Listenpreis Buchführung Fortbildung Prognose Steuervorauszahlung Voranmeldung Reisekosten Absichtserklärung Zusatzleistung Gewinn Steuerhinterziehung Familie Außenprüfung Behindertenpauschbeträge Anzahlung Arbeitsvertrag Auto Kursverlust Mehrwertsteuer Weiterbildung 2013 Pflegegeld Einlagekonto Wohnsitz Einspruch Handwerkerleistung Arzttermin Finanzministerium Wohnung Bundesfinanzgericht Briefkastenfirma Maut Bundesfinanzhof Europäische Union Steuerstatistik Pflegefreibetrag Haftungsausschluss Unfallversicherung Benzinkosten Elektronisches Fahrtenbuch E-Bike Nachtarbeitszuschlag Grenzgänger Brexit Zusammenveranlagung Sondervorauszahlung Erbschaft Sachbezugswerte