Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe März 2014:

Steuervorauszahlungen 2014 anpassen

Sind die festgesetzten Steuervorauszahlungen der Höhe nach angemessen?

Steuervorauszahlungen

Die Finanzbehörden können quartalsweise Steuervorauszahlungen auf die Einkommen-, Körperschaft- oder Gewerbesteuer verlangen. Bemessungsgrundlage für die Vorauszahlungen ist die Einkommensteuer, die sich bei der letzten Veranlagung ergeben hat (§ 37 Abs. 1, 3 Einkommensteuergesetz-EStG, § 31 Körperschaftsteuergesetz-KStG, § 19 Gewerbesteuergesetz-GewStG). Die Steuervorauszahlungen für das Geschäftsjahr 2014 bemessen sich im Regelfall auf den Steuerbescheiden für das Kalenderjahr 2012 bzw. den Wirtschaftsjahren 2011/2012 oder 2012/2013.

Einkünfte-/Gewinnrückgang

Das heißt im Klartext, dass die Einkünfte/Gewinne aus diesen Jahren auch für 2014 zutreffend sein müssen. Wird für 2014 ein Einkünfte-/Gewinnrückgang infolge geplanter Investitionen und/oder einer schlechteren Umsatzentwicklung erwartet, sollte eine Herabsetzung der Vorauszahlungen beantragt werden.

Antragstellung

Dem (formlos zu stellenden) Antrag auf Herabsetzung der Steuervorauszahlungen sollte eine Prognose über die niedrigere Einkünfte-/Gewinnentwicklung des laufenden Steuerjahres und - soweit noch nicht veranlagt - auch eine solche für das vergangene Steuerjahr beigefügt werden. Außerdem sollte die niedrigere Einkünfte-/Gewinnentwicklung begründet werden können.

Stand: 12. Februar 2014

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Dokumentationspflicht Gebühr Barausgleich Software Spekulationsfrist Unterlagen Umzug Sonderzahlung Entscheidungen Bemessungsgrundlage Staat Sonderkündigungsrecht Krankenkasse Griechenland Auslandsentsendungen Mitteilungspflicht Entgelt Umsatzsteuer Abzinsungspflicht Herstellungskosten Vignette Werbungskostenabzug Geldtransfer Rentenversicherung Vermögensverteilung Einkommensteuergesetz Kleinbetragsrechnung Pflegeversicherung Neuerung Altersvorsorge Gewinnaufteilung Kapitalvermögen Prognose Fünftelregelung Steuerverkürzung Mobilität Berufskleidung gemischte Nutzung Landwirt Betriebsveranstaltungen Wertermittlung Handwerkerleistung XBRL-Format umsatzsteuerfrei Erbschein Bundesfinanzministerium Vorerwerb Grundvermögen Betriebsveranstaltung Auto Regelung