Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe März 2014:

Rückstellungen für Instandhaltungsmaßnahmen

Unterlassene Instandhaltung

Für dringend notwendige Instandhaltungsmaßnahmen, die im abgelaufenen Wirtschaftsjahr nicht mehr durchgeführt worden sind, besteht in der Handelsbilanz eine Passivierungspflicht (§ 249 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 HGB). Eine in der Handelsbilanz gebildete Rückstellung für unterlassene Instandhaltungen ist auch in der Steuerbilanz anzusetzen (R 5.7 Abs. 11 EStR 2012). Unter die passivierungspflichtigen Instandhaltungsmaßnahmen fallen in erster Linie unterlassene am Sachanlagevermögen.

Notwendige Maßnahmen

Die Rückstellungsbildung setzt voraus, dass die Maßnahmen am Bilanzstichtag notwendig waren und nur aus innerbetrieblichen Gründen oder mangels geeigneter Handwerker/Techniker in das neue Geschäftsjahr verschoben wurden.

Drei-Monats-Frist

Zwingend für die Beibehaltung der Rückstellung in der Bilanz ist, dass die Instandhaltungsmaßnahmen zwingend innerhalb der ersten drei Monate des neuen Wirtschaftsjahres abzuschließen sind. Entspricht das Wirtschaftsjahr dem Kalenderjahr, müssen die Instandhaltungsmaßnahmen bis spätestens 31.03.2014 abgeschlossen werden. Ansonsten kann keine Instandhaltungsrücklage gebildet werden bzw. die in der Bilanz gebildeten Rücklagen müssen aufgelöst werden.

Stand: 12. Februar 2014

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Urlaubshilfe Geldwäsche Amtshilfe Pauschbeträge Schenkungssteuer Kapitalgesellschaft Entgelt Software Grunderwerbsteuer Kindergeld Grenzgänger Hebesatzrecht Bundesfinanzgericht Betriebsstätte Steuertarif Kauf Weiterbildung Pressefreiheit Verlustverrechnung Absichtserklärung Behindertenpauschbeträge Progression Erwerbung Umsatzsteuervorauszahlung Renovierung Regelsteuersatz EU-Recht Besteuerung Lohnsteuer-Außenprüfungen Wochenendarbeit Beamter Jahresüberschuss EBIT Außensteuerrecht Verkauf Einkünfteabgrenzung Steuerbehörden Vermögensübertragung Belegvorhaltepflicht Falschauskunft Insolvenz Listenpreis Minijob Familie Wohnsitz Arbeitszimmer gemeinnützige Körperschaften Umsatzsteuersenkung Renovierungskosten Lohnsteuerpauschalierung