Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe Juli 2021:

Keine Kilometersätze bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Kilometersätze

Entstehen einem Arbeitnehmer Aufwendungen für beruflich veranlasste Fahrten, kann er entweder seine tatsächlichen Aufwendungen oder Kilometerpauschalen geltend machen, die für das jeweils verwendete Fahrzeug gelten. Für Kraftfahrzeuge gilt ein Kilometersatz von € 0,30. Nutzt der Arbeitnehmer andere Verkehrsmittel –, im Streitfall öffentliche Verkehrsmittel – können die Kilometerpauschalen anstelle der tatsächlich entstandenen Kosten nicht angesetzt werden. Dies gilt auch, wenn die tatsächlichen Kosten niedriger als die Kilometerpauschalen sind.

Aktuelles BFH-Urteil

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat die Klage eines Bundesbetriebsprüfers beim Bundeszentralamt für Steuern abgewiesen. Der Prüfer war zu seinen Außenprüfungen mit Bahn und Flugzeug angereist und wollte dennoch die pauschalen Kilometersätze für die Nutzung eines privaten PKWs ansetzen (Urteil vom 11.2.2021, VI R 50/18; veröffentlicht am 29.4.2021).

Keine Wegstreckenentschädigung

Der BFH hat die Ansicht des erstinstanzlichen Finanzgerichts Hamburg (Urteil vom 2.11.2018, 5 K 99/16) bestätigt, der zufolge die pauschalen Kilometersätze keine allgemeine Wegstreckenentschädigung darstellen würden. Werden öffentliche Verkehrsmittel genutzt, können stets nur die tatsächlich entstandenen Aufwendungen abzüglich Arbeitgebererstattungen als Werbungskosten angesetzt werden.

Stand: 29. Juni 2021

Bild: lovelyday12 - stock.adobe.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Weiterbildung Dienstwagen Schulstarterpaket Lohnsteigerung Pflegeversicherung Kauf Falschauskunft Vermietung Instandhaltung Lohnsteuerabzug Barmittelverkehr PKW Mezzanine-Kapital Zumutbarkeitsgrenze Geschenk Schutzvorschriften Revision Kinderbetreuung Werbezahlungen Sozialbetrug Steuererklärung Bundesfinanzhof Wohnung Bonitätsprüfung Steueränderungsgesetz Umsatzsteuer Ruhezeiten Gesetz Anschaffungskosten Steuersünder Obligatorium Gebäudewert Weihnachtsgeld Pauschalpreis Krankenversicherung Pressefreiheit Reparaturaufwendung Progressionsvorbehalt Erbauseinandersetzungskosten Progression Investition Zoll Steuervorschriften Verpflegungsvergütung Lobbyregister Kirchensteuer Arbeitslosenversicherung Schwarzlohn Steuerprogression Informationsaustauschgesetz