Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe Januar 2020:

Sammelposten für geringwertige Wirtschaftsgüter

Abschreibung

Geringwertige Wirtschaftsgüter im Anschaffungswert von mehr als € 250,00 bis zu € 800,00 (netto) können sofort oder wahlweise über die Nutzungsdauer verteilt abgeschrieben werden. Alternativ können die Wirtschaftsgüter auch in einen Sammelposten zusammengefasst und linear über fünf Jahre abgeschrieben werden. Letzteres geht sogar bis zu einem Anschaffungswert von € 1.000,00 netto je Stück.

Wahlrecht

Steuerpflichtige bzw. Unternehmer können sich also entscheiden, ob sie entweder alle GwGs bis € 800,00 (netto) sofort abschreiben, dafür aber Wirtschaftsgüter über € 800,00 aktivieren und über die Nutzungsdauer abschreiben, oder ob sie alle Wirtschaftsgüter von € 250,01 bis € 1.000,00 (netto) in den Sammelposten buchen und über fünf Jahre abschreiben. Im letzteren Fall können dann aber GwGs bis € 800,00 (netto) nicht mehr sofort abgeschrieben werden.

Wann sich der Sammelposten lohnt

Seit Verdoppelung der „GwG-Grenze“ von € 400,00 auf € 800,00 ist der Unterschied zur 1.000,00-€-Grenze nicht mehr groß, sodass sich ein Sammelposten im Regelfall nur in Ausnahmefällen lohnt. Die Sammelpostenmethode ist dann vorteilhaft, wenn der Unternehmer z. B. einen Computer für € 800,00 kauft und daneben z. B. zehn selbstständig nutzbare Büromöbelstücke anschafft, die mehr als € 800, aber nicht mehr als € 1.000,00 netto je Stück kosten. Mit dem Sammelposten lassen sich die Büromöbelstücke über fünf Jahre anstatt über 13 Jahre abschreiben. Der Computer muss dann aber ebenfalls über fünf Jahre abgeschrieben werden. Ist die Anschaffungsliste umgekehrt (z. B. zehn Laptops, ein Bürostuhl), lohnt sich die Sammelpostenbildung nicht.

Stand: 18. Dezember 2019

Bild: Andrey Popov - Fotolia.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Freistellungsaufträge Geschäftsführer Sicherheitseinrichtung Werbegeschenke USA Gesellschaften Haftung Werbezahlungen Investition Kredit Fristverlängerung Bilanz Pendler Tierbetreuung Übungsleiterpauschale Steuerprogression Lohnsteuerpauschalierung Erwerbung Umweltbonus Doppelte Haushaltsführung Verlust Finanzverwaltung Grundrente Mobilität Tätigkeitsstätte Rechnungsanschrift Regelbedarfssätze Arbeitszimmer Sozialwesen Pflegestärkungsgesetz Steuervorschriften Kurzarbeit Steuersenkung Arbeitslosengeld Einkommensteuergesetz Steuerbegünstigung Steuerermäßigung Umsatzsteuersatz Lohnsteuer Kindergeld Prämie Arbeitgeberleistung Kraftfahrzeugsteuer Schenkungsteuer EU-Kommission Außensteuerrecht Alterseinkünftegesetz Einkünfte Aufwandsentschädigung Feiertagszuschlag