Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe Januar 2020:

Mindestlohn 2020

Mindestlohn

Mit dem Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz – MiLoG) aus dem Jahr 2014 wurde mit Wirkung ab 1.1.2015 ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt. Arbeitnehmer haben seither einen Anspruch auf Zahlung dieses bestimmten Mindestlohnes. Der „erste“ Mindestlohn wurde mit € 8,50 festgelegt. Seit dem 1.1.2017 gilt ein Mindestlohn von € 8,84. Die letzte Mindestlohnanpassung fand zuletzt 2019 statt (Mindestlohn 2019: € 9,19).

Mindestlohn 2020

Die Mindestlohnkommission hat den gesetzlichen Mindestlohn ab dem 1.1.2020 auf € 9,35 angehoben. Der Betrag gilt pro Zeitstunde. Damit ist der Mindestlohn bei 40-stündiger Wochenarbeitszeit bei einem Brutto-Monatslohn von mindestens € 1.626,90 (174 Arbeitsstunden x € 9,35) erreicht. Der Mindestlohn gilt auch für geleistete Überstunden. Die Höhe des Mindestlohns wird jeweils per Verordnung umgesetzt.

Stand: 18. Dezember 2019

Bild: Carmen 56 - Fotolia.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Unterhaltshöchstbetrag Liebhaberei Erbschaftssteuer Veranlagung Schulstarterpaket Transparenzvorschrift Erbvermögen Rechnungen Forschungszulage Dienstreise Privatfahrt Lebenshaltungskosten Doppelbesteuerung Gutschein Bürokratieentlastungsgesetz Kapitalertragsteuer Weihnachtsfeier Kapitaleinkünftenm Bundesanzeiger Arbeitsvertrag Privatanleger Verlustvorrechnung Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz Kleinanzeigen Winterdienst Rücklage Elster Kinderbetreuungskosten Erwerbung Einheitswert Sozialwesen Verpflegung Lohnsteigerung Arbeitsplatz Steuerlast Gehalt Meldepflicht Herstellungskosten Steuerfalle steuerfrei Konjunktur Übernachtungspauschale Fahrtkostenpauschale Steuerfestsetzung Betriebsaufgabe Elektromobilität Rente Steuerfahndung Konto Strafzuschlag