Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe Januar 2018:

Frühstücksgewährung durch den Arbeitgeber

Sachbezüge

Wendet der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern Sachbezüge zu, unterliegen diese – von diversen Ausnahmen abgesehen – grundsätzlich der Lohnsteuerpflicht. So ist auch die Gewährung eines Frühstücks nach den amtlichen Sachbezugswerten (für 2018 € 1,73) vom Arbeitgeber zu versteuern. 

Frühstück

Die Reichung von trockenen Brötchen in Kombination mit Heißgetränken zählt nicht als Frühstück, wie das Finanzgericht (FG) Münster entschieden hat (Urteil vom 31.5.2017,11 K 4108/14). Auch gegen dieses Urteil ist ein Revisionsverfahren vor dem Bundesfinanzhof (BFH) anhängig (Az. VI R 36/17).

Stand: 27. Dezember 2017

Bild: Aycatcher - Fotolia.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Verpachtung Aushilfskräfte Werbemittel Prozesskosten Jahressteuergesetz Schülerbeförderung Förderung Wegzugsbesteuerung Doppelbesteuerung Kindergeld Deutschland Beamter Versicherungspflichtgrenze Depotübertragung Leistungsverweigerungsrecht Hinzurechnungsbesteuerung Grundsicherung Steuersünder Steuer-Identifikationsnummer Bahntickets Grenzpendler Familie Risikomanagement Aufmerksamkeit Antrag Freistellungsaufträge Jahresabschluss Umsatzsteuervorauszahlung Steuersatz Auslandsreise Betriebsprüfung Finanzprodukt Instandhaltung Handelsregister Altersvorsorge Klimawandel Kapitalanlagen Klimaschutz Grundstück Auslandsimmobilien Landwirt geringfügige Beschäftigung Brexit Urlaubsgeld Briefkastenfirma Feiertag Geldbuße Sozialversicherung Schwellenwert Lohn