Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe Dezember 2017:

Neues Steuersystem für den digitalen Raum

Veraltetes Steuersystem

Das gegenwärtige System der Unternehmensbesteuerung basiert in erster Linie auf dem physischen Sitz eines Unternehmens. So zahlt ein multinational tätiges Unternehmen Steuern nach dem Recht des Sitzstaates. Letzteres ist für neuere Geschäftsmodelle, die auf der neuen digitalen Wirtschaft basieren, nicht mehr zielführend, wie die EU-Finanzminister bei einem Treffen in Tallinn im September 2017 festgestellt hatten. Denn das gegenwärtige System führe dazu, dass viele Unternehmen weniger Steuern zahlen, als sie müssten (vgl. Pressemitteilung vom 16.9.2017).

Virtuelle, permanente Präsenz

Ein Konzeptvorschlag beinhaltet daher die Aufhebung der physischen Anwesenheit für Unternehmen und die Anknüpfung der Steuerpflicht an eine virtuelle Präsenz, einhergehend mit einem Abkommen über virtuelle Steuerzahler.

Stand: 28. November 2017

Bild: Warakorn - Fotolia.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Rückerstattung Arbeitgeberleistung Grundrente Arbeitsweg Schüler Handelsbilanz Steuerfestsetzung Mahlzeiten Dividendenabschlag Lohnsteuerabzug Klimawandel Reparaturaufwendung Protokollvorschrift Rechnungsmerkmale Münzen Betriebskosten Verwaltungsanweisung Teilwertabschreibung Flexi-Rente Zusatzleistungen EU-Beihilfeentscheidung Baukindergeld Totalverlust Garantiezins Riesterförderung Gleichheitssatz Veräußerung Fahrtenbuch Auslandsentsendung Auszahlung Lohnsteuerprüfung Urlaubsgeld Kapitalvermögen Bundesfinanzgericht Nettobetrag Außenprüfung Bildung Rentenanpassung Veräußerungsgewinn Fonds Weihnachtsgeschenke Einkommensteuersatz Einkommensteuer Hinweispflicht Vermietung Höchststeuerländer Kaufkraftausgleich Finanzdienstleistungsaufsicht Übernachtungspauschale Zeitreihenvergleich