Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe August 2019:

Haushaltsscheck-Verfahren auch elektronisch möglich

Haushaltsscheck

Für Hilfen im Privathaushalt müssen Sozialversicherungsbeiträge gezahlt und Meldungen erstattet werden. Für diese Zwecke wurde das sogenannte Haushaltsscheck-Verfahren eingeführt. Der Haushaltsscheck kann für Hilfen in Anspruch genommen werden, die ein monatliches Entgelt von nicht mehr als € 450,00 erhalten und geringfügig beschäftigt sind.

Zwei Möglichkeiten

Den Anmeldepflichtigen stehen zwei Möglichkeiten offen: zum einen die neue elektronische Anmeldung. Diese kann über die Website der Minijob Zentrale https://www.minijob-zentrale.de erfolgen. Zum anderen ist eine Anmeldung in Papierform wie bisher weiterhin möglich. Hierzu kann das Haushaltsscheck-Formular als PDF heruntergeladen, auf dem PC ausgefüllt und auf dem Postweg oder per Fax versandt werden. Änderungen können bequem im Online-Änderungsscheck mitgeteilt werden. Der Online-Änderungsscheck kann auch für die Abmeldung einer Haushaltshilfe genutzt werden.

Stand: 29. Juli 2019

Bild: NOBU - stock.adobe.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Veräußerungsgewinn Anwendung Steuern Geschenke Makler Bagatellgrenze Ferialjob Flexi-Rente Wohnzweck AfA Nutzungswert Fahrzeug Kindergeld Auslandsimmobilien Steuer-Identifikationsnummer Unternehmer Erträge Hausanschlusskosten Erbvermögen Steuerumgehung Werbegeschenke Mietzins Lohnsteuerabzug Steuerfahndung Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz Firmenauto Sozialversicherungsbeitragsbemessungsgrenzen Pflegegeld Prüfungspflicht Bundesrechnungshof Außenprüfung Belegausgabepflicht Software USA Kredit Auto Steuerpflicht Handwerker Crowd-Finanzierung Photovoltaikanlage Sozialversicherungswerte Europäischer Gerichtshof Bankgeheimnis Sachwertverfahren E-Bike Verlustabzug Personengesellschaft Erbauseinandersetzungskosten Niedrigsteuergebiet abzugsfähig