Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe August 2019:

Gemeinsamer Freistellungsauftrag für Ehegatten/Lebenspartner

Sparer-Pauschbetrag

Seit 2009 steht jedem Kapitalanleger ein Sparer-Pauschbetrag in Höhe von € 801,00 zu. Gemeinsam veranlagte Ehegatten (als auch eingetragene Lebenspartner) erhalten einen Gesamtbetrag von € 1.602,00. Sofern Ehegatten und Lebenspartner nicht gemeinsam veranlagt werden, kann jeder von ihnen einen Sparer-Pauschbetrag von € 801,00 in Anspruch nehmen. Dies gilt insbesondere für dauerhaft getrennt lebende Ehegatten.

Übertrag des Sparer-Pauschbetrags

Kann ein Ehe-/Lebenspartner seinen Sparer-Pauschbetrag wegen fehlender Einnahmen nicht oder nicht vollständig nutzen, wird der Sparer-Pauschbetrag des anderen Ehegatten/Lebenspartner um den nicht ausgeschöpften Betrag erhöht (§ 20 Abs. 9 Satz 3 2. Halbsatz Einkommensteuergesetz/EStG).

Gemeinsamer Freistellungsauftrag

Liegt dem depotführenden Kreditinstitut ein gemeinsamer Freistellungsauftrag der Ehegatten/Lebenspartner vor, übernimmt das zuständige Bankinstitut die Aufteilung. Gemeinsam veranlagte Ehegatten können entweder einen gemeinsamen oder jeder für sich einen Freistellungsauftrag stellen. Ein gemeinsamer Freistellungsauftrag kann sowohl für Gemeinschaftskonten wie auch für Einzelkonten oder Depots erteilt werden, die auf den Namen nur eines Ehegatten laufen (vgl. hier Textziffer 5, Verfügung der OFD Frankfurt/M. vom 8.10.2013, S 2400 A - 33 - St 54). Ein gemeinsamer Freistellungsauftrag hat den Vorteil, dass ggf. eine Steuerveranlagung der gemeinsamen Kapitalerträge unterbleiben kann (sofern von beiden Ehe-/Lebenspartnern nur inländische Kapitaleinkünfte bezogen werden). Wird ein gemeinsamer Freistellungsauftrag erteilt, gilt dieser auch als Antrag auf eine ehegattenübergreifende Verlustverrechnung.

Stand: 29. Juli 2019

Bild: fizkes - stock.adobe.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Erbschaftsteuer Steuerstraftaten Schenkungsteuer Doppelbesteuerung Kaufvertrag Wegzugsbesteuerung Spende Werbungskosten Warengattung elektronische Lohnsteuerbescheinigung Investmentfonds Steuerbetrug Urlaubsgeld Pauschalbesteuerung Arbeitszimmer Regelbedarfssätze Bundesfinanzgericht Registrierkasse Verlustvorrechnung Betriebsstätte Dienstwagen Covid Mezzanine-Kapital EU-Beihilfeentscheidung Arbeitsunfall Forschung Dienstwagenbesteuerung Anzahlungsrechnung Steuertarif Dokumentationspflicht Lohnsteueranmeldung Erträge Werbungskostenabzug Gewinnvortrag Schwarzarbeit Einkommensteuergesetz Aufmerksamkeit Höchststeuerländer Jahressteuergesetz Pflegegeld Versichertenentlastungsgesetz Erwerbung Sanierung Arbeitnehmerentsendung Lobbyregister Gesellschafterversammlung Klimaschutz Prognose Zinsen Depot