Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe August 2018:

Schornsteinfegerkosten komplett absetzen

Handwerkerleistungen

Steuerpflichtige können für in Anspruch genommene Handwerkerleistungen im eigenen Haushalt eine Steuerermäßigung in Höhe von 20 % der Aufwendungen, höchstens bis zu € 1.200,00 pro Jahr, erhalten. Begünstigt sind Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen (§ 35a Abs. 3 Einkommensteuergesetz-EStG). Als Nachweis muss der Steuerpflichtige eine Rechnung erhalten haben, die er per Überweisung begleicht.

Schornsteinfegerkosten

Vielfach wird noch die Meinung vertreten, dass Mess- und Überprüfungsarbeiten des Schornsteinfegers vom Steuerabzug ausgeschlossen seien. Doch dem ist nicht mehr so. Die Finanzverwaltung folgte einer einschlägigen Entscheidung des Bundesfinanzhofs aus 2014 zu Gutachtertätigkeiten als Handwerkerleistung (Urteil vom 6.11.2014, Az. VI R 1/13). Aufwendungen für den Schornsteinfeger können daher in der Steuererklärung vollumfänglich als Handwerkerleistung eingetragen werden, also sowohl die Kosten für Kehrarbeiten, Reparatur- und Wartungsaufwand als auch für Mess- und Überprüfungsarbeiten oder die Feuerstättenschau (FinMin Hamburg, 29.2.2016, S 2296 b - 2015/005 – 52, BMF 9.11.2016, IV C 8 - S 2296 b/07/10003 :008).

Stand: 27. Juli 2018

Bild: aldorado - Fotolia.com

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Haushaltsscheck Ertragswertverfahren Existenzminimum Steueridentifikationsnummer Konjunktur Betrug Gewinnrückgang Steuerfestsetzung Abfindung Gemeinschaftskonto Steuern Verspätungszuschläge Teilwertabschreibung Bewirtung Verpflegung Handwerker Mehrarbeit Aufbewahrungspflichten Kleidergeld Bankgeheimnis Steuerzahler Erwerbung Arbeitsleistung Veranlagung Schutzvorschriften Gewinnaufteilung Flüchtlingshilfe Finanzministerium Dienstjubiläum Qualifizierungschancengesetz Verordnung Wertpapier Abschaffung Verlustrücktrag Erbvermögen Homeoffice Gewinne Verbraucherrichtlinie Firmenauto Finanzgericht Elster Steuersünder Nutzungswert Bundesministerium Darlehen Gesellschaft Härtefallfonds Investment Gewinnvortrag Briefkastenfirma