Checkliste Bilanzvorbereitung (Jahresabschluss)

Sie sind hier:

Steuernews

Weitere Artikel der Ausgabe April 2014:

Abschreibung von Erbauseinandersetzungskosten

Erbauseinandersetzungskosten als Anschaffungsnebenkosten absetzbar

Anschaffungsnebenkosten

Grundstücke, die der Erzielung von Vermietungs- und Verpachtungseinkünften dienen, gehen oftmals nur unter hohen Auseinandersetzungskosten auf einen Erben über. In solchen Fällen wird oft verkannt, dass sich die Bemessungsgrundlage für Abschreibungen nicht ausschließlich - nach der so genannten Fußstapfentheorie (§ 11d Abs. 1 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung) - an den Anschaffungs- oder Herstellungskosten des Rechtsvorgängers orientiert.

Erbauseinandersetzungskosten

Vielmehr sind auch die dem Rechtsnachfolger entstandenen Aufwendungen mit zu berücksichtigen. Zu diesen Aufwendungen zählen u. a. die Erbauseinandersetzungskosten, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat (Urt. v. 09.07.2013, IX R 43/11).

Stand: 27. März 2014

Funktionen

zum Seitenanfang

Themenübersicht

Steuererleichterung Strafzuschlag Herstellungskosten Digitalisierung Kassensturz Sanierung Behindertenpauschbeträge Offenlegung Rechtsschutz umsatzsteuerfrei Verwaltungsanweisung Sonderkündigungsrecht Krankenkasse Steuerstraftaten Antrag Steuer Betriebsausgabe Arbeitseinkommen Zusatzleistungen Kaufkraftzuschlag Reisekosten Gesellschafter Vermögen Absetzbarkeit Amtshilfe Förderung Steuerprogression Werbungskostenabzug Steuerpflichtig Investment Arbeitslosengeld Dienstverhältnis Einheitswert Lohn Weihnachtsgeschenke Gesellschafterversammlung Firmenfeier Recht Covid Rabattfreibetrag Ferialjob Steuertarif Dividende Kryptowährung Kapitalabfluss Schenkung Bürokratieentlastungsgesetz Steuerzahler Bundesrechnungshof Internetanschluß Fremdwährungskredit